Der Orden der Delphine – Band 2

„The past, like the future, is indefinite and exists only as a spectrum of possibilities.“

– Stephen Hawking

Das „Spektrum der Möglichkeiten“, das aus einer Mischung von Zeit und Raum entsteht, ist groß und wird im Band 2 anschaulich.

 

Nach seiner Mission darf und soll IOAN wieder dorthin zurückkehren, woher auch immer er aus einem anderen Universum auf die Erde entsandt wurde. Vorher trifft er den Ordensgründer, Professor MacKinnon. Dieser begreift als Erster und lange Einziger den Zusammenhang zwischen seiner rätselhaften Entführung als John und dem Erscheinen eines IOAN. Trotz CIA-Beobachtung arbeitet er auf ein Treffen zwischen John und seiner irdischen Mutter hin, danach mit ihm am „heiligen Ort der Schotten“.

 

Dort und auch an einer weiteren historischen Stätte, am Loch Shiel, überschlagen sich die Ereignisse. Denn IOAN ist nicht der einzige, der auf diese Mission geschickt wurde. Sein Rivale fordert ihn hier zu einem unglaublichen Duell aus verschiedenen Zeiten und ungeahnten Akteuren. Das wahre „Spektrum an Möglichkeiten aus Raum und Zeit“ eröffnet sich. Ein weiterer Anschlag auf IOAN und Attentatsversuch auf den US-Präsidenten, von der eigenen Marine inszeniert, wird in letzter Sekunde vereitelt, schottische Truppen kämpfen gegen britische, wie Jahrhunderte zuvor, zwischen Hubschraubern der Jetztzeit.

 

Der Wettlauf ist entbrannt: Welcher der Besucher darf den ihnen feindlich gesinnten Planeten Erde verlassen, wird heimgeholt? Dramatisch verläuft das Duell um das Recht des Siegers. Und endet überraschend…

 

Impressum | Copyright 2017. Alle Rechte vorbehalten.